Wie können wir Bürger*innen einbeziehen? Steuerung kommunaler Haushalte

Termin

10.09.2022
10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Heiner Lehr Zentrum
Kopernikusplatz 1
64289 Darmstadt

Das Seminar ist zweitägig konzipiert: 10. und 11. September 2022

Der Haushalt ist das in Zahlen gegossene politische Programm einer Kommune. Die Aufstellung, Beratung und Verabschiedung des Haushalts die Königsdisziplin der Kommunalpolitik.

In dem Seminar wollen wir erfahren, wie dieser Prozess gesteuert werden kann. Es geht darum, wie diejenigen um die es geht –  die Bürgerinnen und Bürger –   in diesen Prozess einbezogen werden können.

Auch hessische Kommunen haben 20 Jahre Erfahrungen mit Bürgerhaushalten gesammelt. Diese waren nicht immer erfolgreich. Aber aus Fehlern können wir lernen. Deshalb richten wir in diesem Seminar den Blick über den Tellerrand und schauen uns Beteiligungsmodelle in anderen Ländern an.

Aber es wird auch praktisch! Wir werden erarbeiten, wie die Steuerung an inhaltlich ausgerichteten Produkten im Sinne doppischer Haushaltsführung gelingen kann.

Eine Teilnahme an unseren Doppik Ausbildungen ist keine Voraussetzung, aber nützlich.

Der Tagungsort ist voraussichtlich in Darmstadt.

Ablauf als pdf

10.09.2022 ab 10 Uhr (Michael Siebel)

  • Begrüßung, Regeln, Agenda
  • Warum Bürgerbeteiligung am Haushalt?
  • Was sagt die HGO über Bürgerbeteiligung?

10.09.2022 ab 13.30 Uhr (Günter Döring)

  • Erfahrungen in Hessen
  • Was hat geklappt, was ist gescheitert?
  • Bürgermeister Armin Roß: Beispiel Kaufungen

11.09.2022 ab 10 Uhr (Anna Latsch)

  • Der Blick über den Tellerrand
  • Beteiligungsformate in anderen Ländern
  • Neue und innovative Ansätze

11.09.2022 ab 13.30 Uhr (Norbert Leistner)

  • Umsetzung von Beteiligung im Produkthaushalt
  • Was lässt die Gemeindehaushaltsordnung zu?
  • Die Umsetzung in der Verwaltung

Anmeldung

€50,00